• Trusted Shops

    Trusted Shopsmit Käuferschutz einkaufen

  • Keine Versandkosten

    Keine VersandkostenWerttransport zum Wunschtermin

  • Persönliche Beratung

    Persönliche Beratung0800-9153000 (Mo-Fr: 10-18 Uhr)

  • Zahlungsinformationen

Grandes Complications

Die kompliziertesten Uhren der Welt

Patek Philippe Grandes Complications

Die „Großen Komplikationen“ oder auch „Grandes Complications“ Uhren repräsentieren die Marke Patek Philippe bereits seit der Firmengründung 1839 als Vorreiter im Haute Horlogerie Segment. Die Armbanduhren gelten dabei schon seit jeher als die kompliziertesten tragbaren Uhrenmodelle der Welt und wurden kontinuierlich mit neuen Komplikationen erweitert. Die Grandes Complication Uhren enthalten äußerst aufwendige Mechanismen wie z.B. das Tourbillon, den Schleppzeiger Chronographen oder die Minutenrepetition - eine wahre Spezialität der Manufaktur.

Höchste Handwerkskunst

Der Ewige Kalender

Die Große Komplikation des Ewigen Kalenders gehört zu den beliebtesten Komplikationen der Reihe – ist zugleich aber auch einer der praktischsten Erfindungen für den Alltag. Ewiger Kalender bedeutet, dass nach einmaligem korrekten Einstellen der Zeitmesser bis mindestens zum Jahr 2100 ohne erneute Korrektur stets mit dem tagesaktuellen Datum laufen wird. Die Fertigung ist enorm schwierig, weshalb Uhren mit ewigem Kalender sehr selten sind. Durch feinste Abstimmung von Zahnrädern, Federn und Spiralen berücksichtigen die ewigen Kalender Schaltjahre und die unterschiedlichen Monatslängen. Oftmals werden in Kombination dazu auch noch die Mondphasen sowie Sonnenauf- und Sonnenuntergang korrekt dargestellt. Beachten Sie, dass die Armbanduhren mit ewigem Kalender nur zu bestimmten Uhrzeiten eingestellt werden dürfen. Zögern Sie daher bei Unsicherheiten nicht, uns zu kontaktieren.

In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

Patek Grandes Complications
Große Komplikationen

Tradition & höchste Technik

Die diversen Komplikationen der Patek Philipp Manufaktur werden häufig alle in einer Uhr vereint. Der ewige Kalender, das Tourbillon, die astronomischen Indikationen (Sonnenauf- und –untergang) oder die Bewegungen des Sternenhimmels sind die beliebtesten Ausführungen aus einer der renommiertesten Patek Philippe Kollektionen. Die Grandes Complications Serie steht für allerhöchste Handwerksarbeit und die Erfahrung aus Generationen, womit jede Uhr der Genfer Manufaktur zum Meisterwerk mit zeitlosem Wert wird.

 
Merkmale der Grandes Complications

Was ist eine Minutenrepetition?

Als Repetition wird die Komplikation einer mechanischen Uhr bezeichnet, bei welcher nach einer gewissen Zeitspanne oder durch Betätigen des Drückers ein Ton erklingt. Je nach Repetierwerk können Zeitschläge in verschiedenen Zeitintervallen erklingen. Die Minutenrepetition lässt dabei konkret die Minuten, Viertelstunden und vollen Stunden in verschiedenen Tönen erklingen. So wurde sie historisch dazu genutzt, die Zeit auch im Dunkeln bestimmen zu können. Die Repetition zählt zu den komplexesten Erfindungen der Uhrenbranche. Der Ton wird erzeugt durch winzige Stahlhämmer, die je nach Einstellung auf Tonfedern unterschiedlicher Abstimmung schlagen. Die erste Minutenrepetition wurde bereits im 18. Jahrhundert historisch aufgezeichnet. Zahlreiche Modelle der Kollektion sind indes mit einer Minutenrepetition ausgestattet worden.

Minutenrepetititon
 
Jeder Ton wird von Thierry Stern freigegeben

Klang einer Minutenrepetition

Die meisten Uhrmacher betrachten die Minutenrepetition als die anspruchsvollste Einzelkomplikation der Uhrmacherkunst. Jede Uhr ist einzigartig und erfordert ein perfektes Miteinander von technischer Innovation und Fingerspitzengefühl. Nur, wenn alle Komponenten optimal finissiert, montiert und eingestellt sind, kann ein präziser Anschlag und ein perfekter Klang erzielt werden. Jede Minutenrepetition von Patek Philippe wird dabei von Präsident Thierry Stern vor der Freigabe zur persönlichen Hörprobe vorgelegt. Wenn er die Uhr abgenommen hat, wird ihr Klang digital aufgezeichnet und im Archiv für die Nachwelt aufbewahrt.

 

«